Online-Plenum der AG Postkolonial

online

Es ist wieder Plenumszeit! Jeden zweiten Montagabend treffen wir uns zum Plenum und besprechen neue Ideen, aktuelle Aktionen, zukünftige, sowie vergangene Veranstaltungen. Derzeit natürlich alles online. Wenn du Lust hast dabei zu sein, dann schreibe uns einfach eine E-Mail: leipzig-postkolonial@engagiertewissenschaft.de

Online-Plenum der AG Postkolonial

online

Es ist wieder Plenumszeit! Jeden zweiten Montagabend treffen wir uns zum Plenum und besprechen neue Ideen, aktuelle Aktionen, zukünftige, sowie vergangene Veranstaltungen. Derzeit natürlich alles online. Wenn du Lust hast dabei zu sein, dann schreibe uns einfach eine E-Mail: leipzig-postkolonial@engagiertewissenschaft.de

Aufarbeitung des kolonialen Erbes in Leipzigs Erinnerungskultur – Podiumsdiskussion der Linksfraktion des Leipziger Stadtrates

GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig

Im Zuge der aktuellen Debatte um Rassismus und dessen koloniale Wurzeln zeigt sich die Notwendigkeit der Aufarbeitung der Kolonialzeit und ihrer Spuren in der Gegenwart. Auch in Leipzig muss diese Auseinandersetzung geführt werden, denn der europäische und deutsche Kolonialismus haben die Stadt Leipzig grundlegend geprägt. In der Stadtgesellschaft und in den Medien wird gegenwärtig eine kontroverse Debatte über den Umgang

Weiterlesen

Postkoloniale Geschichtswerkstatt

Treibhaus Döbeln Bahnhofstraße 56, Döbeln

Die Kolonialzeit?! Was hat das denn mit mir und Döbeln zu tun? Auf den ersten Blick scheint diese Epoche deutscher Geschichte tatsächlich unfassbar weit entfernt, dennoch wollen wir in diesem Workshop deren Fortwirkungen und Kontinuitäten ergründen. Nach einer Einführung in die postkoloniale Theorie und eine historische Einordnung der deutschen Kolonialzeit wollen wir gemeinsam die Recherche in Archiven üben. Gerade hier

Weiterlesen

Kostenlos

Women in Germany’s genocide against the Ovaherero and Namas and in the ongoing struggle for reparations

Ost-Passage Theater

With Esther Muinjangue and Sima Luipert (Namibia) Germany's colonial genocide (1904-08) in what is today Namibia affected not only the resistant men but also women and children who died of thirst in the Omaheke/Kalahari or were worked and tortured to death in concentration camps. The Ovaherero and Nama activists Esther Miunjangue (chair of the Ovaherero Genocide Foundation) and Sima Luipert

Weiterlesen

City Tour: Christian Nyampete – “A Flower Garden”

Was haben der Clara-Zetkin-Park, die Stadtbibliothek oder der Zoo mit Kolonialismus zu tun? Im Rahmen der Ausstellung "A Flower Garden of All Kinds of Loveliness Without Sorrow" von Christian Nyampeta begeben wir uns mit der Galerie für Zeitgenössische Kunst auf eine (post-)koloniale Spurensuche in Leipzig. Treffpunkt GfZK

Collect | Fotografie Ausstellung von Michael Jalaru Torres

Galerie KUB

|| English version below || Im April 2019 bekamen Aboriginal Familien der Yawuru Community aus dem westaustralischen Broome menschliche Gebeine ihrer Vorfahren aus den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden zurück. Die zurückgeführten Vorfahren wurden zum Wohle europäischer Perlenhändler ausgebeutet und versklavt. In der Fotoserie Collect, die erstmalig in Deutschland in der Galerie KUB gezeigt wird, thematisiert der Fotograf und Designer Michael Jalaru

Weiterlesen

City Tour: Christian Nyampeta – „A Flower Garden”

Was haben der Clara-Zetkin-Park, die Stadtbibliothek oder der Zoo mit Kolonialismus zu tun? Im Rahmen der Ausstellung "A Flower Garden of All Kinds of Loveliness Without Sorrow" von Christian Nyampeta begeben wir uns mit der Galerie für Zeitgenössische Kunst auf eine (post-)koloniale Spurensuche in Leipzig. Treffpunkt GfZK

Postkoloniale Reflektionen. Zur Zukunft von Objekten

GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig

In den vergangenen Jahren ist das Bewusstsein dafür gewachsen, dass die Institution Museum auf einem schwierigen Erbe aufbaut. Viele Sammlungen sind durch koloniale Sammelpraktiken zustande gekommen und das Selbstverständnis des europäischen Museums beruht auf der problematischen Idee, die Welt ausstellen zu wollen. Das gilt in besonderem Maße für ethnologische Museen. Welche Schlüsse können wir daraus für die Zukunft ziehen? Wie

Weiterlesen

Roundtable: Postcolonial reflections. On the future lives of objects

GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig

mit Dr. Wazi Apoh (University of Ghana / Department of Archeology and Heritage Studies, Legon), Stefanie Bach (GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig, Deutschland), Dr. El Hadji Malick Ndiaye (Université Cheikh Anta Diop de Dakar / Institut Fondamental d’Afrique Noire, Senegal), Greer Valley (Freie Künstlerin und Kuratorin aus Durban, Südafrika) Moderation: Claudia Rauhut (AG Leipzig Postkolonial) Die Veranstaltung war Teil

Weiterlesen